Spendenkonto

August 25, 2015 AMstiftung 17 comments

Aufgrund der Nachfrage haben wir ein Spendenkonto für unseren Engel angelegt. Die Spenden werden für die Erschaffung eines Schutzengels aus Stein auf dem Friedhof Sora/Klipphausen verwendet. Spenden, die für die Herstellung des Schutzengels nicht benötigt werden, kommen einem gemeinnützigen Zweck zu Gute. Die Familie berät sich hierzu mit Kirchen und Schulen und wird den genauen Einsatz des Geldes bekannt geben.

Die Kontodaten:

Spenden künftig bitte gern an die Anneli-Marie Stiftung:

IBAN:  DE 97 8509 5004 7718 1110 00

BIC:     GENODEF 1 MEI

Bank:   Volksbank Raiffeisenbank Meißen Großenhain eG

Verwendungszweck „Schutzengel“

17 Comments on “Spendenkonto

  1. Liebe Familie Riße,

    vielen Dank für das Spendenkonto. Das Schicksal von Anneli hat bei so vielen Menschen ein tiefes Mitgefühl ausgelöst. Es bedeutet mir sehr viel für Annelis Schutzengel spenden zu dürfen.

    Vielen, vielen Dank
    Ingo Hundertmark
    Bremen

  2. Liebe Familie Risse,
    selten hat mich ein fremdes Schicksal so bewegt, wie das Ihrer Tochter. Dadurch, dass man tagelang mit hoffte und bangte, entstand das Gefühl, Anneli zu kennen. Die Nachricht, dass Ihre Tochter so sinnlos sterben musste, hat mich sehr, sehr traurig gemacht. Da ich selbst seit letztem Jahr Mutter bin, habe ich mehr mitgelitten, als ich es vorher getan hätte, auch wenn ich nicht ansatzweise sagen könnte: „Ich weiß, was sie fühlen.“ Dies kann nur jemand, der in der selben oder einer ähnlichen Situation war, auch wenn jeder Schmerz so individuell sein wird, wie ihre Erinnerungen an Anneli als Tochter, Schwester, Tante, Freundin……Ich hoffe und bete, dass die schönen Erinnerungen, die sie an sie haben, ihnen zumindest ab und zu ein Lächeln entlocken können und sie tragen. Meine Gedanken sind sehr oft bei Ihnen, ich wünsche Ihnen allen alle Kraft, die sie brauchen.
    Ulrike Gerstner aus Olbernhau/Erzgebirge

  3. Liebe Fam.Risse,

    Ich habe hier schon mein Beileid ausgesprochen u nun gelesen das Sie ein Spendenkonto eingerichtet haben.
    Ich finde das ein sehr schöne Idee.
    Bitte verstehen Sie es nicht falsch…eine vielleicht waere es in Annelis Sinn wenn Sie von den Spenden Mädchen im gleichem Alter Finanzell unterstützen?
    Mädchen die auch Klavier lernen wollen, deren Eltern aber kaum Geld haben u sich das nicht leisten können?
    Und den Engel fuer Annelis Ruhestätte kommt von Ihrer ganzen Familie?
    …..nur ein Gedanke…

    1. Ich finde das ist eine sehr gute Idee, denn trotz aller unsaglicher Trauer und vollstem Verständnis für die Familie – etwas Schlimmeres, als sein Kind durch solch eine sinnlose Tat zu verlieren, gibt es nicht – , kann ich nicht so ganz nachempfinden, weshalb für einen Engel gespendet werden soll. Der Familie fehlt es doch gewiss nicht an den dafür benötigten Mitteln.

      1. Geht es hier um die Frage, ob die Familie die finanziellen Mittel selber besitzt, um den Schutzengel aus Stein für Anneli-Marie herstellen lassen zu können?

        Oder geht es nicht vielmehr darum, den unzähligen Menschen, die mit der Familie um Anneli-Marie trauern, eine Möglichkeit zu geben, ihre Trauer und Anteilnahme durch einen gemeinsam gespendeten Schutzengel sichtbar zu machen? Das ist doch wohl die Intention dieses Spendenkontos.

        Dass schon viele Menschen gespendet haben und auch noch spenden werden, dürfte meine hier vertretene Ansicht unterstützen. Ich jedenfalls sehe meine Spende allein unter diesem Gesichtspunkt.

    2. Vielleicht sollten manche den gesamten Aufruf lesen, da steht nämlich auch:
      …“Spenden, die für die Herstellung des Schutzengels nicht benötigt werden, kommen einem gemeinnützigen Zweck zu Gute.“
      Ich denke, in manchen Situationen ist es besser zu schweigen, als unproduktive Kritik zu üben.
      Liebe Familie Risse,
      Ich finde es eine beachtenswerte Idee mit einem „Mahnmal“ an diese unsinnige und verabscheuungswürdige Tat zu erinnern und werde mich gern daran beteiligen.

  4. Anneli-Marie,
    angesichts dessen, dass wir irdisch, auf verlorenen Posten, auf Lebenszeit mit unserer Sehnsucht, dem Verlust und mit unseren Bildern im Kopf leben müssen, macht und trostlos, schließe ich mich dem Gebet Deiner Familie an,
    Beschütze uns!

  5. Ihr habt ja geschrieben das in Annelis Zimmer eine Weiße Taube ist, so dann hab ich mal im Internet danach gesucht… und Ja auch andere Leute erzählen das wenn ein Familienmitglied stirbt z.B. die Uhr stehen bleibt oder eine Taube kommt also ich denke ganz Stark das diese taube Anneli ist ! Versucht doch die Tauben als Haustier zu nehmen dann habt ihr vielleicht Anneli wieder und ihr werdet immer an sie denken wenn ihr die Taube seht <3♡

  6. Es wird keine Zukunft geben, auch kein heilen der Wunden….hier stirbt eine ganze Familie und ist ohne Weg, aber zum Leben verdammt….Wunden heilen nie und den Schmerz nimmt weder Zeit noch Raum….nur ein ertragen der Verantwortung und des sonst sinnentstelltem Dasein….. 13 Jahre kinderonkologie und hatte sterben wenigstens etwas haltbares…..ich bin immer für euch da!!!!!!!!!!!l Antje

  7. Sehr geehrte Familie Riße,
    Mich erfüllt diese Idee mit Freude und ich möchte mich bei Ihnen bedanken, dass wir Alle auf diesem Wege
    Annelis Andenken fördern und unterstützen dürfen.
    Und auch wenn alles Geld der Welt die Wunden nicht heilen kann,
    so kann es Anneli auf diesem Wege unvergessen machen.
    Lassen Sie uns mit diesem Engel ein Denkmal setzen, auf das Anneli in uns Allen weiterlebe.

    Ich wünsche Ihnen viel Kraft sowie gute Freunde,
    die Sie stützen und auf Ihrem schwierigen Weg begleiten.
    Mein allerherzlichstes Beileid.

    In tiefer Trauer und mit schmerzhaften Tränen…
    Ruhe in Frieden Anneli

  8. Liebe Frau Riße-Schulz,

    den Verlust Ihrer geliebten Schwester bedauere ich als Mensch mit sehr ähnlichem Schicksal in einem Ausmaß, den wohl nur diejenigen begreifen können, denen solches passiert ist.

    Ich schreibe Ihnen versteckt in diesem Freischalt-Bereich, da mir insbesondere Ihre gemeinsamen Eltern am Herzen liegen, ich diese aber in dieser schweren Zeit nicht direkt ansprechen möchte. Also geben Sie bitte gern meinen folgenden Tipp gern weiter, wenn die Zeit reif ist. Bitte halten Sie dies keinesfalls für versteckte Werbung, es sind ehrenamtliche und kostenfreie Angebote!

    Vielleicht erleben Sie Ihre Eltern derzeit noch relativ (!!!) gefaßt. So gefaßt wie ein solches Schicksal es denn eben noch erlaubt. So war es jedenfalls bei meinen Eltern. Doch zumindest bei meinen Eltern kam nach der Bestattung ein dramatischer, bei meinem Vater sogar lebensbedrohlicher Absturz ins Nichts. Und das obwohl auch meine Eltern als Besitzer einer großen Event-Agentur über sehr, sehr viele soziale Kontakte und Freunde verfügten und als gebürtige Spanier auch über massive Unterstützung aus der Familie.

    Geholfen hat erst der Bundesverband Verwaiste Eltern in Deutschland e.V. , und genau diesen möchte ich auch Ihrer Familie ans Herz legen: http://www.veid.de/
    Ihre lokale Ansprechpartnerin wäre: Judith Euscher, 01067 Dresden, Tel. 0351 2035310, Mail: euscher@verwaiste-eltern-dresden.de

    Außerdem noch eine Aktion, die ebenfalls hilfreich sein könnte und die (ich bitte um Verständnis für meine unemotionale, zweckorientierte Denkweise in dieser Situation) auch zeitlich in die Trauerarbeit Ihrer Eltern passen wird: http://www.aktion-lichtpunkt.de/aktion-lichtpunkt/aktionshintergrund/

    Ich wünsche Ihnen für die Zukunft, daß Sie alle einen Weg finden, Ihre Liebste bei sich im Herzen zu behalten und dabei doch auch wieder in ein eigenes Leben mit viel Grund zum Lächeln und vielleicht auch Lachen zu finden!

  9. Liebe Frau Riße, lieber Herr Riße,
    es ist unglaublich schwer, den plötzlichen Tod – direkt aus dem Leben – des eigenen Kindes zu verstehen. Aus eigener Erfahrung weiß ich, wie dunkel dann der Alltag ist. Aber: der liebe Mensch, den wir verloren haben, lebt in unserem Herzen weiter. Ich möchte Ihnen gern diese Worte ans Herz legen:

    „Mein liebes Kind“
    Du gehst mit meinem eignen Schritt
    auf allen meinen Wegen mit.
    Und dennoch – komm ich dann nach Haus,
    dein Kommen bleibt für immer aus.
    In neinem Auge unverhofft,
    spür ich dein junges Schauen oft
    und dennoch durch den bunten Flor
    trittst du nie sichtbar mir hervor.
    Mein Herz schlägt manchmal einen Takt,
    als sei´s von deinem Puls gepackt
    um dann verlassener als je,
    nach dir zu klopfen voller Weh“.

    Ich wünsche Ihnen in diesen schweren Tagen, der Trauer und dem Schmerz, viel Kraft zum Weitermachen.
    R.I.P. Anneli-Marie

  10. Liebe Anneli,
    am Samstag denken wir wie jeden Tag an Dich und zünden für Dich ein Licht an.
    Auch wenn wir nicht in der Deiner Kirche sein werden. Es wollen so viele Abschied von Dir nehmen: die, die Dich lieben, die, die Deine Freunde sind und die, die wirklich zu Dir gehören. Denen und Dir soll dieser Tag gehören – nicht uns.

    Wir wollen nicht in Euer Leben dringen, nur weil wir von Euch hörten. Auch wenn uns Euer Schicksal so unsagbar traurig macht, ist es doch nichts gegen das was Deine Familie fühlt.

    Deshalb verabschieden wir uns hiermit von Dir und überlassen Dich den Menschen zu denen du wirklich gehörst. Bestimmt wird uns der Weg einmal in Deine Heimat führen, dann schauen wir gewiss bei Dir vorbei, wenn das für Dich in Ordnung ist und Deine Familie nichts dagegen hat.

    Uta, Paula und Frank Hasse aus Markkleeberg

  11. Liebe Anett.
    Es ist unglaublich, was für ein Denkmal Ihr Eurem Schätzchen hier und dann auch in Stein gemeisselt setzt und setzen werdet.
    Wie man unter diesen Umständen so stark sein kann, ist einfach nur bewundernswert.
    Ich am Samstag wohl einer der am weitesten angereisten Nicht-Angehörigen sein. Es fühlt sich seltsam an, so etwas für eine völlig fremde Person zu tun. Doch am 13.08. war mein Geburtstag, und wohl auch deshalb fühle ich mich neben vielen anderen Gründen Anneli so verbunden, dass etwas in mir sagt „auch wenn es sich seltsam anfühlt, du musst ihr die letzte Ehre erweisen und zum Abschied einmal winken „.
    Also werde ich das tun.
    Erwachsene haben selten Grund, mit Teenagern bekannt zu sein. Aber ich glaube mit Anneli hätte ich gern mal eine Runde gequatscht. Am liebsten beim Gassigehen an meinem Geburtstagsabend…
    Bleibt stark! Und wenn stark mal nicht geht, bleibt zumindest aufrecht! Das hätte sie gewollt.
    Liebe Grüsse aus Hannover
    Bernd Grabowski

  12. Liebe Familie Risse,
    wir sprechen Ihnen hier unser tief empfundenes Beileid aus.
    Wir sind bei Ihnen.
    Wir weinen mit Ihnen.
    Wir denken tagelang nur noch an Anneli- Marie und an Sie.
    Sie sind nicht alleine mit Ihrem Schmerz und Kummer.
    Wir sind alle bei Ihnen- an Ihrer Seite.
    Teilen Ihre Trauer- ganz gewiss.
    RIP, liebe Anneli- Marie.
    Aus München…..Familie Rödel- Schöpker

  13. Vielen herzlichen Dank für die Möglichkeit Gutes für Anneli bzw. in ihrem Sinne zu tun!
    Erschaffen Sie ihr mit diesem Engel ein würdiges Denkmal, so wunderschön, wie sie in Ihren Herzen und Erinnerungen weiterlebt.
    Mein aufrichtiges Beileid zu Ihrem unfassbaren Verlust, ich weine mit Ihnen.
    Ruhe in Frieden Anneli-Marie….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.